Logo DigiBoostera 3 DigiBooster 3
Facebook Google+
DigiBooster 3 ist ein sogenannter Musiktracker. Seine Geschichte führt zurück bis zu den Anfängen des Amiga. Dieser war der erste populäre Computer mit einer Tonausgabe in Stereo-PCM-Qualität. Damit hatte er genug Potential für das Musik machen geeignet zu sein, was auch vollständig ausgenutzt wurde. The Ultimate Soundtracker aus dem Jahr 1987 war das erste Programm seiner Art. Danach folgte 1989 der NoiseTracker, der 1991 von dem erfolgreichen ProTracker abgelöst wurde. Mit der Zeit bekam der Amiga schnellere Prozessoren. Der logische Schritt war demnach Mehrfachkanalmischung mittels Software. Tomasz und Waldemar Piasta haben diesen Schritt 1998 gewagt, indem sie DigiBooster Pro 2 veröffentlichten. Später wurden die Rechte hierfür von APC&TCP gekauft. Leider stagnierte die Weiterentwicklung nach der Version 2.21 erheblich. Seit 2007 gibt es allerdings einen deutlichen Vorwärtsschub dank einer Kooperation seitens APC&TCP mit Grzegorz Kraszewski. Es wurde beschlossen, dass DigiBooster 3 von Grund auf neu und möglichst portabel in C entwickelt wird. Nun, nach vier Jahren Entwicklung, erreicht DigiBooster 3 das öffentliche Betastadium.
DigiBooster 3 unterstützt bisher drei Betriebssysteme:
MorphOSMorphOS (PowerPC)
AmigaOS 4AmigaOS 4 (PowerPC)
AmigaOS 3AmigaOS 3 (M68k)
Musik

Dieser Bereich beinhaltet Musik die mit DigiBooster 3 erstellt wurde. Verfgbar als Audio-Files und im DBM Format.

Krashan - M2

The second place in 16/32 bit music compo at Load Error 2013 in Gdańsk, Poland.

          License:   Creative Commons License

Krashan - The Call of Quantum Field

          License:   Creative Commons License